Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleU3TrägerFördervereinPresseKontakt

Träger:

Leitbild

Chronik der Jugendfarm

Organigramm

Qualitätsmanagement

Mitgliedsbereich

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum/Disclaimer

Datenschutz

Unser Leitbild (Selbstverständnisklärung, Mitarbeitermotivation und -identifikation und Außendarstellung)



1. Unsere Vision: Dafür setzen wir uns ein!

Die Jugendfarm Bonn e.V. hat sich Erziehung, Förderung und Bildung zur Aufgabe gemacht. Darunter verstehen wir die (ganzheitliche) Gestaltung von Lebensräumen mit Hilfe der Vernetzung mit anderen Erziehungs- und Bildungspartnern. Wir übernehmen Lobby- und Anwaltsfunktion für Kinder und Jugendliche.

Wir wollen uns für Kinder und Jugendliche einsetzen und dafür auf den verschiedensten pädagogischen, gesellschaftlichen und politischen Ebenen präsent sein. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern wollen wir unser Angebot weiterentwickeln und in diesem Prozess voneinander lernen.

Wir wollen ein Bildungs- und Erziehungspartner auf Augenhöhe sein. Unser Einsatz gilt einem qualitativen Bildungsangebot, das sich über finanzielle Grenzen hinweg voll entfaltet und dabei alle erdenklichen Ressourcen ausschöpft. Unter dem Motto der „mobilen Farm“ wollen wir zukünftig auch verstärkt die Schulhöfe erobern!




2. Unsere Grundsätze: Das zeichnet unser Angebot aus!

Unsere Arbeit basiert auf dem humanistischen Menschenbild und verfolgt den systemischen Ansatz. Dabei ist uns die Perspektive der Ressourcenorientierung ein besonderes Anliegen. Die Wurzeln unserer Arbeit sind in der Jugendfarmbewegung zu finden und spiegeln sich heute in unserem hohen Anspruch an Selbstorganisation und Eigeninitiative.

Die Jugendfarm Bonn e.V. stellt ein breites Spektrum an Angeboten bereit. Dabei handelt es sich um offene und freie, gezielte und gelenkte, aber auch um improvisierte Angebote. Diese Angebote umfassen Dienstleistungen der Betreuung und Grundversorgung, der Beratung und Förderung, sowie hilfreiche Interventionen. Vorrangiges Ziel ist die Wahrung der Kinderrechte. Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und ihre Familien, indem wir Strukturen und Orientierung schaffen und Systeme kindgerecht gestalten.

Die Jugendfarm Bonn e.V. ist Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und arbeitet mit unterschiedlichen Kooperationspartnern zusammen, darunter auch andere freie Jugendhilfeträger, städtische und auch kirchliche Einrichtungen und Schulen. Sie nimmt dabei sowohl die Rolle des Dienstleisters, wie auch die des Netzwerkpartners ein. Vorraussetzung für diese Zusammenarbeit ist der gegenseitige Respekt.

Die Jugendfarm Bonn e.V. ist ein modernes Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, auf neue Anforderungen und gesellschaftliche Bedarfe schnell und innovativ zu reagieren. Unsere Perspektive ist vorausschauend und zukunftsorientiert. Konfessionsunabhängig können wir frei auftreten. Wichtig ist uns dabei der persönliche Kontakt untereinander, die eigene Authentizität und ein hohes Maß an Professionalität. Unser Alleinstellungsmerkmal stellt der Synergieeffekt aus der Zusammenarbeit von Offener Arbeit, Erziehungshilfe und den Angeboten an den Schulen (OGS) dar.

Bei der Umsetzung unserer Arbeit kämpfen wir mit schlecht finanzierten bzw. budgetfinanzierten Bereichen. Die Finanzierung erfolgt so gut wie allein über öffentliche Gelder bzw. über Spenden.




3. Unsere Zusammenarbeit: Das zeichnet unser Miteinander aus!

Die Jugendfarm Bonn e.V. arbeit teamorientiert. Sie ist in SUB-Systemen mit flachen Hierarchien organisiert und setzt dabei bewusst auf Eigenverantwortlichkeit und selbständiges Arbeiten der einzelnen Bereiche.

Die persönliche und fachliche Weiterentwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters/jeder einzelnen Mitarbeiterin ist ein besonderes Anliegen der Jugendfarm Bonn e.V. und wird größtmöglich gefördert. Unsere jährliche zentrale innerbetriebliche Fortbildung (ZIF) wie auch unser Farmfest im Frühling dienen der Profilbildung und der Vernetzung der Bereiche untereinander.

Unser Arbeitsstil ist kommunikativ und kooperativ und durch ein hohes Maß an Reflexion und Mitbestimmung gekennzeichnet. Transparenz und Personenzentrierung sind uns bei unserer Arbeit sehr wichtig. Die Jugendfarm Bonn e.V. vertritt eine lebendige Fehlerkultur und versteht sich als lernende Organisation.

Alle Mitarbeiter/innen der Jugendfarm Bonn e.V. sind untereinander – auf allen Ebenen – per „Du“.




4. Unsere Außendarstellung: So treten wir auf!

Unsere Adressat/innen sind Kinder, Jugendliche und ihre Familien sowie alle Institutionen im Bereich Erziehung und Bildung. Über unsere Homepage (www.jugendfarm-bonn.de) möchten wir darüber hinaus alle interessierten Menschen erreichen und ansprechen.

Die Jugendfarm Bonn e.V. ist ein junger, bunter, dynamischer und alternativer Träger, der mittlerweile eine große Präsenz und einen hohen Bekanntheitsgrad auch außerhalb Bonns erreicht hat. In der politischen Öffentlichkeit treten wir als professioneller und starker Verhandlungspartner auf.