Sie sind hier: HzE
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Tagesgruppen (TG) Flexible Tagesbetreuung (Flex) Tiergestützte Hilfen Flexible Familienhilfen OGS+ Rheinschule Beuel OGS+ Gutenbergschule
Allgemein: Die am häufigsten gestellten Fragen Stellenangebote Sponsoren Spenden Links Links für Kinder Inhaltsverzeichnis Impressum/Disclaimer Datenschutz

Suchen nach:

Hilfe zur Erziehung (HzE)


Was ist Hilfe zur Erziehung?
Hilfe zur Erziehung ist ein im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankertes Recht der Erziehungsberechtigten auf Unterstützung, wenn ein Kind erhebliche Schwierigkeiten im Umgang mit sich oder anderen hat (KJHG § 27).

Wann kann ich diese Hilfe in Anspruch nehmen?
Sie können diese Hilfe in Anspruch nehmen, wenn die Schwierigkeiten des Kindes sich sehr massiv äußern: Die Probleme treten über einen längeren Zeitraum immer wieder auf und die Familie selbst sieht keine Möglichkeiten mehr, an diesen Umständen etwas ändern zu können. So haben Kinder oft schulische Probleme, sowohl mit dem Schulstoff, als auch mit ihrem Verhalten in der Schule. Oft signalisieren damit sehr deutlich, dass sie Hilfe benötigen.
Weitere Schwierigkeiten können innerhalb der Familie auftreten. Wenn diese so gravierend werden, dass dadurch das gesamte Familienleben negativ beeinträchtigt oder gar zerstört wird, ist meist eine Unterstützung von "außen" sehr sinnvoll und hilfreich.

Wie kann ich diese Hilfe bekommen?
Die Hilfe zur Erziehung muss grundsätzlich beim zuständigen Amt für Kinder, Jugend und Familie beantragt werden. Die Adressen der örtlichen Fachdienste finden Sie auf der Internetseite der Stadt Bonn. Die Kontaktdaten für den Rhein-Sieg-Kreis finden Sie hier.

Die MitarbeiterInnen des Fachdienstes klären dann mit Ihnen in einem oder mehreren Gesprächen den Hilfebedarf ihres Kindes oder Ihrer Familie ab.

Welche Arten von Hilfen gibt es?
Das Kinder- und Jugendhilfegesetz sieht eine ganze Reihe von Hilfsmaßnahmen vor, die von Einzelbetreuungen und Beratungsangeboten bis zu Gruppenangeboten reichen. Da es sich in der Regel um kostenintensive Maßnahmen handelt, die zum überwiegenden Teil aus städtischen Mitteln finanziert werden, muß die Art der Hilfe in einem angemessenen Verhältnis zur vorliegenden Problematik stehen.

Welche Hilfen zur Erziehung werden von der Jugendfarm Bonn e.V. angeboten?
Die Jugendfarm unterhält vier Tagesgruppen, drei Gruppen mit flexibler Tagesbetreuung und bietet heilpädagogisches Reiten und ambulante Flexible Hilfen für Familien an.

Eine besondere Form der Hilfe ist die integrierte Erziehungshilfe an der OGS+ Rheinschule in Bonn-Beuel und an der OGS+ Gutenbergschule in Sankt Augustin.

Gehe zu: HZE Kontaktdaten Rhein-Sieg-Kreis