Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleU3TrägerFördervereinPresseKontakt

Jugendhilfe & Schule:

Entwicklung

Kooperationsprojekte

Angebote an Schulen:

OGS:

OGS Marktschule

OGS+ Rheinschule Beuel

OGS Astrid-Lindgren-Schule

OGS+ Robert-Koch-Schule

OGS Pleiser-Wald-Schule

OGS Gotenschule

OGS Laurentiusschule

OGS Engelsbachschule Ippendorf

OGS+ Gutenbergschule

OGS Hangelar

Links für OGS

Weiterführende Schulen:

Realschule Beuel

Beethoven-Gymnasium

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

OGS+ Robert-Koch-Schule:

Rahmenbedingungen

Tagesablauf

Schulfreie Zeit

Angebote/Projekte

MitarbeiterInnen

Standort

Kontakt

Links

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum/Disclaimer

Datenschutz

OGS+ Robert-Koch-Schule


Zum Schuljahr 2006/2007 ging die GGS Robert-Koch unter der Trägerschaft der Jugendfarm Bonn e.V. als Offene Ganztagsschule (OGS) an den Start.

Für die Robert-Koch-Schule ist das oberste Leitziel, die Grundschule als Schule für alle Kinder zu begreifen und entsprechend zu gestalten. Nur so können wir unserem Anspruch von Integration gerecht werden. Die unterschiedlichen Traditionen unserer Kinder, die vielen Sprachen, die von den SchülerInnen gesprochen werden, sind ein Schatz, der das alltägliche Miteinander bereichert und belebt. Die Vielfalt und Heterogenität unserer SchülerInnen begreifen wir als Chance und versuchen sie durch eine umfassende und differenzierte Bildungs- und Erziehungsarbeit für das gemeinsame Lernen alle Kinder zu nutzen.

Unser OGS-Konzept der intensiven Vernetzung von Schulvormittag und Nachmittagsbetreuung durch die Mitarbeit der pädagogischen Fachkräfte der OGS im Unterricht wurde 2009 als einer der wichtigen Pfeiler unserer umfassenden, individuellen Förderung der Kinder mit dem “Gütesiegel Individuelle Förderung” des Schulministeriums NRW ausgezeichnet.

Schon 2007 bescheinigte die „Qualitätsanalyse NRW“ anlässlich ihrer Evaluation im Gesamt-Qualitätsbericht für die GGS Robert-Koch unserem Offenen Ganztag einen hohen Qualitätsstandard:

„Die Räume für die OGS sind sehr ansprechend und kindgerecht gestaltet und bieten viele Möglichkeiten der Nutzung. Das nachmittägliche Freizeitangebot ist ausgesprochen vielfältig; das Angebot an Arbeitsgemeinschaften sehr umfangreich. Die Kooperation und der Informationsfluss zwischen MitarbeiterInnen im Ganztag und dem Kollegium sind sehr gut, die Vernetzung zwischen Vormittagsbereich und Nachmittagsbereich ist gewährleistet.“

Das Konzept der OGS+ Robert-Koch-Schule finden Sie » hier [10.930 KB] . (Abgedruckt in: Der Paritätische NRW/ Fachgruppe Kinder, Jugend, Familie, Frauen und Migration (Hg.), Denkanstöße V, Ganztags unterwegs... Jugendhilfe und Schulen in neuen Bildungslandschaften, Wuppertal 2009, 68 ff.)