Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleU3TrägerFördervereinPresseKontakt

Jugendhilfe & Schule:

Entwicklung

Kooperationsprojekte

Angebote an Schulen:

OGS:

OGS Marktschule

OGS+ Rheinschule Beuel

OGS Astrid-Lindgren-Schule

OGS+ Robert-Koch-Schule

OGS Pleiser-Wald-Schule

OGS Gotenschule

OGS Laurentiusschule

OGS Engelsbachschule Ippendorf

OGS+ Gutenbergschule

OGS Hangelar

Links für OGS

Weiterführende Schulen:

Realschule Beuel

Beethoven-Gymnasium

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

OGS Pleiser-Wald-Schule:

Rahmenbedingungen

Tagesablauf

Schulfreie Zeit

Angebote/Projekte

MitarbeiterInnen

Standort

Kontakt

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum/Disclaimer

Datenschutz

Rahmenbedingungen

Am Pleiser Wald werden seit August 2015 260 Kinder in 10 OGS-Gruppen bis 16 Uhr begleitet. Von den 10 Gruppen sind 8 Gruppen gleichzeitig strukturierte Ganztagsklassen, aufgeteilt in:

- 4 Klassen Stufe 1/ 2

- 2 Klassen Stufe 3

- 2 Klassen Stufe 4

Dazu kommen zwei OGS-Gruppen: 1 Gruppe für Stufe 1/ 2 und eine weitere Gruppe für die Stufe 3 und 4.

In der OGS wird mit einem teiloffenen Konzept gearbeitet. Das bedeutet, dass jedes Kind einer Stammgruppe von 27 Kindern (im STG entspricht die Klassengröße der Gruppengröße mit max. 26 Kindern), sowie einer festen Gruppenleitung und einer Ergänzungskraft zugeordnet ist.

Diese sind in erster Linie die Ansprechpartner und Bezugspersonen der Kinder. Damit soll trotz der Größe der Einrichtung die individuelle Unterstützung der Kinder gewährleistet und der Blick auf das einzelne Kind behalten werden.

Einen sehr hohen Stellenwert hat in unserer Einrichtung das Freispiel. Für vielfältige Spieloptionen sind die Gruppenräume als sogenannte „Funktionsräume“ eingerichtet, d. h. jeder Raum ist mit Blick auf einen Spielschwerpunkt eingerichtet und gestaltet.

Durch Spielen, Bewegung, Handeln und Wahrnehmen finden die Kinder hier die Bedingungen für handlungsorientierte Entwicklung, für Lernen durch Tätig sein. Die Kinder können sich innerhalb der Einrichtung frei bewegen und ihr Spiel selbst gestalten. Damit sind die Mitarbeiter für alle Kinder verantwortlich, die sich in ihrem Gruppenraum aufhalten.

Die Kosten für die OGS sind einkommensabhängig. Der Höchstsatz der Stadt Sankt Augustin beträgt derzeit 150 €. Der Verpflegungssatz unserer Einrichtung beläuft sich auf 55 € pro Monat (der Betrag wird auch in den Ferien entrichtet). Er beinhaltet das Mittagessen, Getränke sowie einen Nachmittags-Snack.