Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleU3TrägerFördervereinPresseKontakt

Jugendhilfe & Schule:

Entwicklung

Kooperationsprojekte

Angebote an Schulen:

OGS:

OGS Marktschule

OGS+ Rheinschule Beuel

OGS Astrid-Lindgren-Schule

OGS+ Robert-Koch-Schule

OGS Pleiser-Wald-Schule

OGS Gotenschule

OGS Laurentiusschule

OGS Engelsbachschule Ippendorf

OGS+ Gutenbergschule

OGS Hangelar

Links für OGS

Weiterführende Schulen:

Realschule Beuel

Beethoven-Gymnasium

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

OGS Marktschule:

Rahmenbedingungen

Tagesablauf

Schulfreie Zeit

Angebote/Projekte

MitarbeiterInnen

Standort

Kontakt

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum/Disclaimer

Datenschutz

Schulfreie Zeit


Auch in den Schulferien bieten wir eine Betreuung für die Kinder an. Das Ferienprogramm findet im Schuljahr 2016/2017 in der jeweils ersten Woche der Herbst- und Osterferien sowohl auf dem Gelände der Marktschule als auch auf dem Gelände der Jugendfarm (30 Plätze für OGS Kinder) statt.
Die ersten drei Wochen der Sommerferien 2017 werden in der Marktschule betreut, da auf dem Gelände der Jugendfarm „Mini-Beuel – die Stadt der Kinder“ angeboten wird.
Des Weiteren werden fünf bewegliche Ferientage (in der Regel Karnevalsfreitag, drei Brückentage und eine Ganztagskonferenz des Lehrerkollegiums) in der Marktschule betreut.
Aus dem besonderen Standort der Marktschule direkt am Pützchens Markt Gelände, ergeben sich weitere schulfreie Tage im September. Hier bietet die OGS an zwei Tagen (in der Regel montags und dienstags) eine Notbetreuung für berufstätige Eltern auf dem Spielplatz Finkenweg an.

Das Ferienprogramm im Einzelnen


Tagesablauf
Die angemeldeten Kinder können ab 8:00 Uhr ankommen und bis 9:00 Uhr in Ruhe frühstücken. Um 9:30 Uhr treffen sich alle Kinder und Betreuer im Plenum, um gemeinsam in den Tag zu starten. Hier können organisatorische Besonderheiten und aktuelle Fragen geklärt werden. Nach der Versammlung gehen die Kinder in die von ihnen gewählten Bereiche der Jugendfarm bzw. Marktschule und der erste Teil des Programms beginnt.
Um 12:30 Uhr gibt es Mittagessen, das von einem Caterer geliefert wird. Nach der Mittagspause um 14:00Uhr startet der zweite Teil des Programms bis 16:30 Uhr. Die Ferienbetreuung endet auf dem Gelände der Marktschule um 16.30 Uhr, auf der Jugendfarm um 17.00 Uhr.

Jugendfarm
Das großzügige Gelände der Jugendfarm mit seinen verschiedenen Bereichen bietet den Kindern ein großes Angebot an Möglichkeiten. Sie entscheiden sich jeweils montags für einen der drei Bereiche, in dem sie dann diese Woche verbringen.
Im Spielhaus können die Kinder mit den verschiedensten Materialien und den Jahreszeiten entsprechend basteln und spielen.
Auf dem Bauspielplatz mit seinen Hütten und größeren Bauten können die Kinder toben und ihrer Kreativität und Abenteuerlust freien Lauf lassen. Hier können zum einen bestehende Gebäude verschönert, aber auch alte baufällige oder weniger genutzte abgerissen und durch neue Kreationen ersetzt werden. Bei der Bauleitung, die mit Rat und Tat zur Seite steht, kann das benötigte Werkzeug und Zubehör ausgeliehen werden.
Bei freien Plätzen im Tierbereich können die Kinder der Marktschule auch hier teilnehmen. Die Kinder lernen den Umgang mit den verschiedenen Tieren und üben sich in der Pflege.

Marktschule
In der Marktschule wird ein buntes Programm angeboten. Unter vielfältige Angebote im kreativen und sportlichen Bereich können die Kinder jeden Tag frei wählen. Vor allem sollen die Kinder viel Freiraum erfahren, um eigenen Interessen nachzugehen

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich über ein Anmeldeformular, das alle Kindern der OGS Marktschule verteilt wird.