Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleU3TrägerFördervereinPresseKontakt

Jugendhilfe & Schule:

Entwicklung

Kooperationsprojekte

Angebote an Schulen:

OGS:

OGS Marktschule

OGS+ Rheinschule Beuel

OGS Astrid-Lindgren-Schule

OGS+ Robert-Koch-Schule

OGS Pleiser-Wald-Schule

OGS Gotenschule

OGS Laurentiusschule

OGS Engelsbachschule Ippendorf

OGS+ Gutenbergschule

OGS Hangelar

Links für OGS

Weiterführende Schulen:

Realschule Beuel

Beethoven-Gymnasium

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

OGS Hangelar:

Rahmenbedingungen

Tagesablauf

Übermittagsbetreuung

Schulfreie Zeit

Angebote/Projekte

MitarbeiterInnen

Standort

Kontakt

Links

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum/Disclaimer

Datenschutz

Rahmenbedingungen


Die Offene Ganztagsgrundschule ist eine Kooperation von Schule, freiem Träger – in diesem Fall die Jugendfarm Bonn e.V. - und anderen Organisationen/Institutionen aus Kultur und Sport. Dadurch entsteht eine Lernkultur, die die Schüler in ihrer individuellen Entwicklung unterstützt, fördert und fordert.

Ziel ist es, den Offenen Ganztag im Primarbereich zu einem attraktiven und qualitativ hochwertigen Bildungsangebot zu entwickeln. Die Kinder sollen diesen Offenen Ganztag als einen Ort erfahren, an dem sie zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln befähigt werden und gleichzeitig die Gemeinschaft untereinander gestärkt wird.

Im Offenen Ganztag der Evangelischen und Katholischen Grundschule betreuen wir bis zu 185 Kinder in 7 Gruppen.

Aufgrund der steigenden Nachfrage gibt es zusätzlich die Möglichkeit, die Kinder in der Kurzbetreuung der OGS (ÜMi) anzumelden. Zur Verfügung stehen hier 40 Plätze.

In jeder Gruppe ist eine pädagogische Fachkraft (Sozialpädagogin/Erzieherin) tätig. Unterstützt werden die Gruppenleiterinnen/-leiter von sechs Ergänzungskräften, die gruppenübergreifend eingesetzt werden.

In der OGS Hangelar wird nach dem dem "Stammgruppenprinzip" gearbeitet, d.h., dass jedes Kind einer bestimmten Gruppe und somit auch bestimmten Mitarbeitern zugeordnet ist, die als Ansprechpartner und Bezugsperson fungieren. So ist eine individuelle Unterstützung gewährleistet. Die Kinder können sich innerhalb der Einrichtung frei bewegen, deshalb sind auch alle Mitarbeiter für alle Kinder verantwortlich.

Offene Gruppenarbeit mit Funktionsräumen:

- Kreativraum
- Spieleraum
- Aktivraum
- Medienraum
- Konstruktionsraum
- Ruheraum

Die Kosten für die Betreuung sind einkommensabhängig und liegen derzeit zwischen 0 € und 150 € – im Erlass der Stadt Sankt Augustin nachzulesen. Das warme Mittagessen kostet pauschal pro Monat 55 € für 12 Monate (seit Schuljahr 15/16, vorher 11 Monate).