Textversion
StartseiteAktuellesOffene ArbeitHzEBeratungJugendhilfe & SchuleTrägerFördervereinKontakt

Jugendhilfe & Schule:

Entwicklung

Kooperationsprojekte

Angebote an Schulen:

OGS:

OGS+ Astrid-Lindgren-Schule

OGS Engelsbachschule

OGS Gotenschule

OGS+ Gutenbergschule

OGS Hangelar

OGS Laurentiusschule

OGS Marktschule

OGS Matthias-Claudius-Schule

OGS Pleiser-Wald-Schule

OGS+ Rheinschule Beuel

OGS+ Robert-Koch-Schule

Links für OGS

Weiterführende Schulen:

Beethoven-Gymnasium

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Realschule Beuel

OGS Matthias-Claudius-Schule:

Rahmenbedingungen

Außengelände

Gruppenräume

Tagesablauf

Schulfreie Zeit

Kontakt

Allgemein:

Startseite

Die am häufigsten gestellten Fragen

Stellenangebote

Sponsoren

Spenden

Links

Links für Kinder

Inhaltsverzeichnis

Impressum

Datenschutz



Die Betreuung in der OGS beginnt täglich um 11.30 Uhr im Anschluss an den allgemeinen Unterricht und findet an allen Unterrichtstagen bis 16:00 Uhr statt.


11:30 Uhr
Nach Unterrichtsschluss: Empfang der Kinder in ihren Gruppen

11:30 – 13:00 Uhr
Freispiel

13:00 – 13:30 Uhr
Mittagessenszeit
Die Kinder essen gruppenweise zusammen.

13:30-13:40 Uhr
Freispiel

13:40-14:15 Uhr (1./2. Klasse)
außer Freitag
13:40-14:30 Uhr (3./4. Klasse)
Lernzeit begleitet durch LehrerInnen und OGS-MitarbeiterInnen
(Die Lernzeitbetreuung zur Erledigung der Hausaufgaben im Ganztag findet außerhalb der Gruppenräume in den jeweiligen Klassenräumen statt.)

14:15/14:30-16:00 Uhr
Freispiel

14:00-16:00 Uhr (nur Freitag)
15:00-16:00 Uhr (Mo.-Fr.)
Freispiel/Raum für offene Angebote und AGs

16:00 Uhr
Ende der OGS


Schulfreie Zeit
In den Schulferien können die Kinder zu festgelegten Zeiten der Ferienbetreuung angemeldet werden. Hierbei wird eine Gebühr erhoben.


Freispiel
Das Freispiel, nimmt nach dem Motto „freiRaum“ der Jugendfarm den größten und wichtigsten Teil des offenen Ganztages ein. Dieses wird leider oft unterschätzt, weil es von außen betrachtet „nur“ nach Spielen aussieht.

Die Kinder lernen im und durch das Spiel, alleine und gerade im Miteinander. Hier entstehen Konflikte, die gelöst werden müssen. Sie können ihre kreativen Ideen im Rollenspiel oder durch selbstausgedachte Regelspiele direkt ausprobieren.

Im geschützen Rahmen der OGS, durch ihre Gruppe mit ihren Bezugsräumen und –Betreuer*innen können die Kinder immer selbständiger werden. Die Betreuer*innen begleiten die Kinder in diesem Prozess, greifen Interessen auf, die in offene Angebote münden können, sorgen für den Zugang zu Material.


Mittagessen
Die sechs Gruppen aus dem Hauptgebäude essen in ihren jeweiligen Gruppen gemeinsam zu Mittag. Die zwei Gruppen aus dem Altbau gehen hierzu zu dem sich auf der anderen Straßenseite befindlichen „Cöllen-Hof“.

Das Essen wird von der naheliegenden Catering-Firma „Nudelei“ (LINK) frisch gekocht und angeliefert. Das Essen besteht stets aus saisonalen Produkten und einer hochwertigen Qualität.

Im Sinne der Partizipation entscheiden jeweils die Kinder der einzelnen Gruppen über die Zusammenstellung des Menüs.


Offene Angebote
Offene Angebote werden nach der Lernzeit in den jeweiligen Gruppenräumen möglich. Diese sind abhängig von den Interessen der Kinder, den jeweiligen Kolleginnen- und Kollegen und den Jahreszeitlichen Festen. Für die offenen Angebote können sich die Kinder am selbigen Tag entscheiden.

Damit die Kinder die Angebote störungsfrei wahrnehmen können, bitten wir Sie diese immer nur zu den vollen Stunden abzuholen. (Mo.-Do. bis 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr, Freitag 14:00 Uhr, 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr). Dies macht es den pädagogischen Kräften möglich die Angebote besser zu planen und die Kinder dabei zu unterstützen.


AG's
Die Kinder können am Nachmittag an unterschiedlichen Angeboten teilnehmen, die sie zu Schuljahres Beginn wählen können. Die sind z. B. Fußball in der Halle, Zeichnen, Kung-Fu, Backen und Kochen usw. Das AG-Angebot variiert je nach Schuljahr. Diese werden zum Teil von Kooperationspartnern aus der näheren Umgebung angeleitet.